Neueste Meldungen

Oktober 2021: Jahreshauptversammlung – Rück- und Ausblick

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Bürgeraktion Müll und Umwelt e.V. standen die Neuwahl des Vorstands sowie Rück- und Ausblick im Mittelpunkt. Als Gastrednerin war Waltraud Galaske in ihrer Funktion als Mitglied des Landes-Arbeitskreis Abfall vom BUND Naturschutz in Bayern aus Fürth angereist und berichtete zum Thema Klärschlamm-Entsorgung. Hier zum vollständigen Bericht.


Der neue gewählte Vorstand: Dr. Peter Möhringer (Erster Vorsitzender), Johannes Neupärtl (Stellvertretender Vorsitzender), Thomas Geissler (Beisitzer), Georg Rüttiger (Schriftführer), nicht auf dem Foto ist Kassier Walter Rachle.

22. August 2021: Müllverbrennung ist kein Klimaschutz – Bürgeraktion bezieht Stellung zum GKS-Bericht in Schweinfurt
Die Bürgeraktion Müll und Umwelt e.V. Schweinfurt hat in ihrer Vorstandssitzung im August 2021 den GKS-Bericht aus dem Schweinfurter Tagblatt analysiert und bezieht dazu Stellung. Der Vorstand zeigt sich besorgt, dass die Müllverbrennungsmenge im Schweinfurter GKS seit Jahren steigt. Hier mehr dazu.

Sonntag, 7. März 2021
Stellungnahme der Bürgeraktion Müll und Umwelt e.V. zu Müll aus AKW-Abbau Würgassen in Grafenrheinfeld

Die Aufnahme von schwach- und mittelradioaktivem Abfall aus dem AKW-Rückbau Würgassen in die Bereitstellungshalle (BeHa) Grafenrheinfeld lehnt die Bürgeraktion Müll und Umwelt e.V. Schweinfurt ab. Wir wiederholen auch angesichts des jetzigen Würgassen-Themas erneut die Forderung zum konsequenten sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft. Denn zusätzlich zum Risiko eines Super-Gaus, siehe zehnter Jahrestag der Katastrophe von Fukushima am 11. März, bleibt die Atommüll-Lagerung für unsere und die nächsten Generationen eine riesige Belastung mit ungeklärter sicherer Endlagerung. Die besseren Alternativen sind vorhanden, eine dezentrale Energiewende mit Erneuerbaren Energien und neuer Speichertechnik. Gesamte Stellungnahme hier lesen.

Donnerstag, 10. Dezember 2020
Die Bürgeraktion Müll und Umwelt hat die letzten Beschlüsse des Umwelt-Ausschusses im Kreis sowie des Kreistages analysiert und wünscht sich mehr Mut neue Projekte anzugehen. Mehr dazu hier.

20. November 2019: „Die Energiewende auf dem Bierdeckel“
Unser Informationsabend mit Vortrag von Dipl. Volkswirt Daniel Bannasch (Vorstand der MetropolSolar Rhein-Neckar e.V.) über grundsätzliche Zusammenhänge und Erfordernisse zur Energiewende war sehr gut besucht. Über 130 Interessierte verfolgten die Präsentation und anschließende Podiumsdiskussion. Mehr Impressionen dazu hier.